Das Thema Migration ist heute immer noch aktuell und wird immer noch als ein kritisches Thema angesehen. Durch den Einsatz von Manpower mit umfangreichem Know-How bei der Durchführung von Migrationen sind Migrationen nicht mehr kritisch aber anspruchsvoll. Das bedeutet, Migrationen sind beherrschbar in technischer als auch betriebswirtschaftlicher Sicht. Diese Erfahrungen können die Kunden nutzen. Um dies für den Kunden transparenter zu gestalten wurde eine Vorgehensweise entwickelt, die es ermöglicht, in kleineren Stufen und mit reduziertem Risiko Migrationen durchzuführen. Die Frage, warum migrieren, stellt sich immer für den Kunden. Es gibt verschiedenste Gründe Migrationen durchzuführen. Die wichtigsten sind:

  • Umstieg auf kostengünstigere Systeme (bei mind. gleicher oder höherer Leistung)
  • Ablösung von Systemen, die nicht mehr den Ansprüchen genügen
  • Systeme zu migrieren deren Wartung nicht mehr gewährleistet ist
  • System zu migrieren, deren Wartungskosten zu hoch sind
  • Migrieren auf moderne Plattformen um die Administrationskosten zu senken

Was bedeutet, eine Migration muss sich rechnen? Der berechnete ROI muss innerhalb von ca. 24 Monaten erreicht werden. Dies bedeutet, dass durch Einsparungen nach der Migration die Migrationskosten innerhalb von 24 Monaten erreicht werden. Idealerweise sollte ein ROI bei ca. 12 – 18 Monaten liegen. Dies ist von dem jeweiligen Environment und der Zielumgebung abhängig. Eine Migration kann sowohl ein gesamtes System (Hardware, Betriebssystem, Software, Organisation…) als auch nur Teilkomponenten betreffen. Im Kapitel 3 „Stufenkonzept“ wird die Vorgehensweise detailliert beschrieben und gibt einen Überblick über die Ergebnisse in den einzelnen Stufen. Die Durchführung von Migrationen sollte nur unter Einbeziehung des Kunden eigenen Know-Hows und unter Einbeziehung der Betroffenen erfolgen. Es ist wesentlich, dass die Migration nur erfolgreich sein kann, wenn alle Beteiligten am gleichen Ziel arbeiten. Um all diese Randbedingungen zu gewährleisten, wurde das nachfolgend beschriebene Vorgehensmodell entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.